Notice: Array to string conversion in /var/www/vhosts/tsv-arzberg-roethenbach.de/httpdocs/CMS/templates/themza_j15_05/index.php on line 2
TSV Arzberg-Röthenbach 2 - TSV Friedenfels 2 1:1
TSV Arzberg-Röthenbach 2 - TSV Friedenfels 2 1:1 PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 1
SchwachPerfekt 
Montag, 03. April 2017 um 17:51 Uhr

2017-04-02
Im Abstiegskampf gab es keinen Gewinner und weiter geht die das Zittern.

Im Endspiel um die rote Laterne begann der Gastgeber druckvoll und wollte von Anfang an zeigen, dass man die drei Punkte wollte und so an den Friedenfelsern vorbeigezogen wäre. Die ersten zwanzig Minuten fand also ein Spiel auf ein Tor statt. Leider konnte der TSV Arzberg-Röthenbach nichts zählbares erspielen. In der 21. Minute vertändelte Libero Fiala den Ball und Petrik ließ sich nicht zweimal bitten und erzielte die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung der Gäste. Das Gegentor brachte die Heimelf komplett aus dem Konzept.

Immer wieder individuelle Fehler der Heimabwehr führten zu Großchancen der Friedenfelser. So hatte man Glück, dass es zur Halbzeit nur 0:1 stand. Trainer Habel schien in der Halbzeitansprache die richtigen Worte gefunden zu haben. Der TSV A. kam mit Schwung aus der Kabine und konnte durch Havel nach schönem Zuspiel von Fiala den Ausgleich erzielen. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein munteres Spiel das beide hätten gewinnen können wobei die besseren Chancen bei der Heimelf lagen. Diese schwächte sich allerdings in der 75 Minute selber da der gefoulte Schroller sich nicht unter Kontrolle hatte und seinen Gegenspieler wegschupperte.

Somit musste man bis zum Schluss zittern und war froh über die Punkteteilung.Schiedsrichter Skiba leitete die umkämpfte Partie souverän.

Tore: 0:1 (21.Min) Petrik, 1:1 (54.Min) Havel
Vorkommnisse: 75. Min Gelb-Rot Schroller (TSV A.), wiederholtes Foulspiel

Michael Fuchs